Geisterwanderung zu Nittenau

Stück: Geisterwanderung zu Nittenau
Veranstalter: Theater- und Festspielverein Nittenau e.V.

Premiere: 14.07.2018 18:15 Uhr
Genre: Festspiel
Regie: Christina Fink-Rester
Autor: Franz-Joseph Vohburger/ Hans Bauer
Spielstätte: Burgen des Regentals
Adresse: Marktplatz 3, 93149 Nittenau
Google-Maps
Weitere Termine:
04.08.2018 18:15 Uhr
01.09.2018 18:15 Uhr

Kartenreservierung: klick hier

Beschreibung:

Die Geisterwanderung ist ein anerkanntes oberpfälzer Festspiel. Auf einer Wanderung von der Burg Hof über das Schloss Stefling zum Fuß der Burgruine Stockenfels werden die Sagen des Regentals an den Originalschauplätzen gespielt. Der Henker von Hof verurteilt den Ritter Jörg, der in einem Eifersuchtsanfall seine Ehefrau erdolcht hat. Weil er seine Tat nicht bereut muss er allnächtlich als Reiter ohne Kopf durch das Regental reiten. Auf Schloss Stefling geben sich alljährlich die Hexen des Regentals ein Stelldichein. Hierbei geben sie ihrem Herrn und Meister, dem Teufel, Rechenschaft über ihre Taten ab. 2 Pater kommen auf der Wanderschaft vorbei und wollen die Hexen bannen. Wird es ihnen gelingen? Am Fuß der Burg Stockenfels werden die Geisterwanderer vom Kastellan des Regentals erwartet. Er wird Bierpantscher und ruchlose Kellnerinnen und Beamte auf die Stockenfels verbannen, wo sie allnächtlich die Wasserbuße ableisten müssen. Nach dem Spiel werden die Wanderer mit einer Holzzille bei dunkler Nacht über den Regen übergesetzt und mit dem Bus wieder nach Nittenau gebracht.