„Die Bühnentaucher“ Kempten erzählen die Geschichte der „Schwabenkinder“

„Die Bühnentaucher“ Kempten erzählen die Geschichte der „Schwabenkinder“

Mehr als drei Jahrhunderte wurden Kinder zwischen 5 und 14 Jahren aus dem Alpenraum nach Oberschwaben geschickt, um dort während des Sommers als Mägde oder Knechte zu arbeiten und so ihre Familien zu unterstützen. Das Jugendtheater „Die Bühnentaucher“ aus Kempten nahm sich diesem historischen Thema an. Wenige Wochen vor der Premiere hatten sich die Verantwortlichen und einige Darsteller beim Lehrgang des Verbandes Bayerischer Amateurtheater zum Thema „Bühnenkampf“ mit der Referentin Katrin Klewitz die nötigen Kniffe und mögliche Choreographien für kleine Szenen des Stückes (z. B. Schlägerei, Ohrfeige, Fingertatzen etc.) angeeignet. Die Zuschauer konnten sich von der gelungenen Umsetzung überzeugen.






Quelle: Verband Bayerischer Amateurtheater e. V. - Bezirk Schwaben